Über mich

Hedwig Heizmann | DAN Forum auf den Fildern


Eigentlich habe ich alles.
Trotzdem suche ich etwas.
Ich weiß nicht ganz, wonach …

Ich war lange auf der Suche. Wonach genau, das wusste ich gar nicht. Angefangen hat das bei mir mit Ende zwanzig. Sowohl privat als auch beruflich hatte ich meinen Platz gefunden – und doch fehlte etwas.

In verschiedenen Seminaren lernte ich mich zu entspannen und fand Zugang zur Meditation.

Mitte dreißig hatte ich noch immer nicht herausgefunden, was genau mir in meinem Leben fehlte. Ich arbeitete in einer großen Firma in der Personalabteilung – in meiner Freizeit kümmerte ich mich um gesunde Ernährung, und um fit zu bleiben, habe ich mich sportlich betätigt. Wann es meine Zeit erlaubte, war ich ehrenamtlich für in Not geratene Menschen unterwegs.

Den Urlaub verbrachte ich mit meinem Mann jedes Jahr überwiegend am Meer. Schwimmen im warmen Salzwasser und ausgedehnte Strandspaziergänge – ja, das war für uns Erholung. Und ich hoffte immer, dass diese lange anhält.

Und genau in so einem Urlaub, sanfte Wellen umspielen meine Füße – ich genieße die warmen Sonnenstrahlen, kommen mir Gedanken in den Sinn wie


Das kann nicht alles sein,
wofür ich hier auf dieser Erde bin!
Was ist der tiefere Sinn meines Lebens?

Buchhandlungen waren von nun an wie ein Magnet für mich. In verschiedenen Literaturen suchte ich Antworten auf meine Fragen.

Mit Ende dreißig hatte ich gesundheitlich eine schwierige Phase. In dieser Zeit wurde mir klar, wonach ich auch noch all die Jahre gesucht hatte.


Es muss noch etwas Wirkungsvolleres
als bewusste Ernährung und Bewegung geben,
was ich für mich tun kann, um gesund zu bleiben.

Diese Erkenntnis war für mich befreiend und gleichzeitig aufmunternd.

Ich war dankbar und glücklich, dass ich nach drei zehrenden Monaten wieder am normalen Leben teilnehmen konnte. Ich bin seitdem gesund und lebe. Sehr, sehr gerne.

Von nun an wurde meine Suche konkreter, da ich jetzt ja wusste, was ich wollte. Doch es sollte noch einmal mehrere Jahre dauern, bis ich fündig wurde.

Und dann, im Oktober 1999, fiel mir ein Flyer auf. Ich werde diesen Moment nie vergessen:

Ich war bummeln in Stuttgart. Ein sonniger Herbsttag. Das Gefühl, alle Zeit der Welt zu haben. Genüsslich im Freien einen Espresso trinken – und dann fällt mir im Prospektständer des gegenüberliegenden Geschäftes dieser Flyer auf.

Eine Einladung zu einem Vortrag über Energiearbeit. Für sich selbst und andere. Ja, das ist es. Ich wollte schon immer mehr wissen, erfahren über Energiearbeit – und zwar direkt.

An diesem Abend lernte ich die DAN Energie kennen.

Es waren viel Interessierte da, zu meiner Überraschung.

Und es fühlte sich für mich so richtig an, so „Jetzt bin ich angekommen!“

In meinem Innersten war mir klar: Davon will ich mehr wissen. Ohne zu zögern, meldete ich mich zum ersten DAN Energie Seminar an.

Ich hatte dieses Gefühl der Gewissheit und dachte, dass ich damit nichts falsch machen könnte. Ich wollte einfach meine eigenen Erfahrungen sammeln.

In diesem Einstiegs-Seminar lernte ich etwas über den Menschen im ganzheitlichen Sinne kennen. Dass der Mensch mehr ist, wie nur mit den Augen erkennbar ist. Und, dass der Mensch sehr wohl selbst etwas für sein Wohlbefinden tun kann.

Ich lernte den Umgang mit der feinstofflichen Energie und wie ich damit mein ganzes Sein stärken kann.

Nach sechs Wochen wusste ich: Da bleibe ich dabei, da mache ich weiter! Ich wollte noch mehr von diesem Energiesystem kennenlernen.

Eine neue Reise in meinem Leben begann:

  • Neues zulassen, dies auch leben und dadurch
  • mein Bewusstsein erweitern
  • mehr bei mir selbst sein, mein Leben besser genießen

Ich lernte, ein selbstbestimmtes, lebendiges Leben zu leben.

Heute bin ich froh und dankbar, dass ich damals meinem Gefühl, meiner inneren Stimme vertraute.

Denn die DAN Energie war mein Einstieg in ein wachsendes, sich weiterentwickelndes Energiesystem. Mein Wunsch – für mich, für meine Gesundheitsvorsorge selbst etwas tun zu können – erfüllte sich.

Ich absolvierte im „DAN Institut – Stiftung für ganzheitliche Menschenlehre“ in der Schweiz verschiedene diplomierte Ausbildungen:

  • DAN Energie Mentor
  • DAN Therapeut
  • DAN Coach
  • Seminarleiter Kosmische Strahlen
Hedwig Heizmann | DAN Forum auf den Fildern

Bis heute bilde ich mich laufend weiter, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Ein ausschlaggebender Grund für mich, dabei zu bleiben, ist die Sichtweise auf den Menschen in seiner Ganzheit. Ihn in seinen sichtbaren grobstofflichen Teilen und auch mit seinen unsichtbaren, feinstofflichen Teilen zu erkennen: Körper – Geist – Seele.

Wichtig sind mir auch die Werte, auf die das DAN Institut gründet. Ich sehe sie als Grundpfeiler des Lebens:

  • Freude als Grundlage des Tuns und Denkens
  • Bedingungslose Liebe
  • Ehrlichkeit und Selbstehrlichkeit
  • Seinen Platz im Leben einnehmen und seine Qualitäten einsetzen
  • Respekt vor dem freien Willen eines jeden Menschen
  • die Gesetzmäßigkeit des Echos
  • Rhythmus des Großen Ganzen


Das, was ich tue, bewirkt etwas.
Das, was ich nicht tue, bewirkt etwas.
Das, was ich bewirke, hat eine Wirkung auf mich.

Wenn Sie mehr Lebensfreude und Lebensqualität anstreben, unterstütze ich Sie gerne.

Call Now Button